Sicherheit Website

Ist die Website sicher?

Vorsicht ist immer angebracht und es ist von grösster Wichtigkeit, zu überprüfen, ob eine Website sicher ist, bevor auf dieser dann persönliche Informationen wie z.B. Kreditkartennummern, Passwörter, Adressen usw. übermittelt werden.

Hier einige Tipps:

1. Auf HTTPS in der Domain achten

HTTPS
Wird ein Vorhängeschloss in der Navigationsleiste des Browsers angezeigt, dann wird ein vertrauenswürdiges digitales SSL-Zertifikat verwendet – mit anderen Worten, die Verbindung ist geschützt. HTTPS verschlüsselt die gesamten Informationen, welche zwischen dem Nutzer und der Webseite ausgetauscht werden. Die Informationen können also nicht von Hackern abgefangen werden.
Achtung! Auf HTTP-Seiten ist dies nicht der Fall, das heisst, dass jegliche Informationen, welche an «nicht sichere» Webseiten weitergegeben werden, gestohlen werden können.
Google Chrome zeigt HTTP-Seiten in der Navigationsleiste als «Nicht Sicher» an!

2. Whois Domain-Besitzersuche

Über folgenden Whois-Service können Informationen zu einer bereits registrierten Domain abgerufen werden. Mit Whois können Sie auch feststellen, ob eine Domain bereits vergeben ist oder ob sie noch frei ist zur Registrierung.

3. Online-Sicherheitsüberprüfung für die Website durchführen

Eine objektive Website-Sicherheitsprüfung ist ideal, um schnell zu erkennen, welche Seiten ungefährlich sind und welche besser gemieden werden sollten.
Die kostenlose Sicherheitsprüfung von VirusTotal informiert Sie, ob von einer Website Gefahren ausgehen.
Kopieren Sie einfach eine beliebige URL in das Feld auf der VirusTotal-Seite und drücken Sie die Eingabetaste.

4. Existiert eine Kontaktnummer bzw. könnten Sie anrufen?

Sind Sie noch immer unsicher, ob die Website seriös ist?
Suchen Sie nach Kontaktdaten und einer Rufnummer, wo Sie evtl. bei Fragen anrufen könnten. Falls keine Nummer existiert, dann ist wahrscheinlich etwas faul. Vertrauen Sie einfach Ihrem Bauchgefühl.
Wo Sie die Kontaktdaten einer Website finden? Suchen Sie nach dem Link Kontakt, Impressum oder Info.

5. Prüfen Sie jede URL zweimal

Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Klicken auf einen Link auch wissen, wohin er Sie führt.
Bewegen Sie den Mauszeiger über den unteren Link, um die URL zu überprüfen, mit der er in Wirklichkeit verknüpft ist.
Bewegen Sie den Mauszeiger über diesen Link aber klicken Sie nicht drauf!
Sie sollten unten links im Browserfenster die URL sehen, mit der dieser Link verknüpft ist = https://www.ctdesign.info

Achten Sie auch darauf, dass die URLs korrekt geschrieben sind. Die meisten Leute überfliegen längere Texte nur, wenn Sie sich im Netz aufhalten. Hacker wissen das und ersetzen oft Zeichen durch ähnlich aussehende (z. B. "Yah00.com" statt "Yahoo.com"), um Sie dazu zu bringen, ihre Phishing-Seiten aufzurufen und dort unbeabsichtigt Ihre Passwörter, Kreditkartennummern und andere privaten Daten an sie weiterzugeben.
Fallen Sie nicht auf diesen Trick herein! Es dauert nur einen Moment, um zu überprüfen, ob eine URL sicher ist.

5. Installieren Sie Web-Sicherheits-Tools

Mit AVG Internet Security können Sie sich vor gefälschten Websites schützen.
Laden Sie AVG AntiVirus FREE herunter, um grundlegenden Schutz zu erhalten. Er scannt nach Malware, sucht nach leistungsbedingten Problemen und findet sogar dubiose Downloads, bevor diese auf Ihren PC gelangen.
Oder testen Sie AVG Internet Security 30 Tage lang kostenlos, um einen absolut besten Online-Schutz zu erhalten.

Machen wir das Internet gemeinsam sicherer!

Sie haben Fragen? Ich freue mich auf Ihren Kontakt oder Anruf.

Internetnutzer Weltweit
4.021 Milliarden
Social Media Nutzer Weltweit
3.196 Milllarden
Nutzer von mobilen Geräten Weltweit
5.135 Milliarden